BCT-Touristik

Neuseeland Fernreisen

Neuseeland Intensiv - 28 Tage Neuseeland Studienreise

Neuseeland Studienreise
Neuseeland Intensiv

Maori – Neuseeland Studienreise

Highlights
Auckland Stadt der Segel
Maori Kultur live
Waipoua Kauri Wald
90 Meilen Strand
Kapspitze Cape Reinga
Coromandel Forest Park
Bootstour Milford Sound
Franz-Josef Glacier Gletscher
Kiwis, Wale & Delfine
Korallenriffe, Fjorde & Regenwald

Am Rande des Weltgeschehens liegt in einem paradiesischen Blau verborgen Neuseeland, das beschauliche Eiland aus zwei Schwesterinseln.

Tief verwurzelt ist im „Land der langenweißen Wolke“, wie die Maori- Ureinwohner es nennen, die dichte Verflechtung von Mensch, Kultur und Natur.

Die Landschaft ist unglaublich abwechslungsreich: Blaue Berge, deren Gletscher bis in den üppigen grünen Regelwald reichen, fauchende Vulkane, sprudelnde Geysire und bunte Mineralquellen, tropischen Südseestränden und blaue Lagunen die zum Träumen einladen.

Dies alles verbindet sich zu einer verzaubert scheinenden Welt, die noch bereichert wird von den Mythen und Zeremonien der Maori und dem viktorianischen Flair der Kolonialstädte.

Ebenso vielfältig ist die Tierwelt, die angefangen bei Walen, Schafen und Pinguinen bis hin zum Nationalvogel, dem Kiwi, viel zu bieten hat.

Kurzübersicht Reiseroute der Neuseeland Studienreise

Reiseroute
Neuseeland Studienreise Intensiv

Reiseroute der Neuseeland Studienreise

Programm
Neuseeland Intensiv

1. Tag: Abflug von Frankfurt

Sie beginnen Ihre Neuseeland Studienreise am Abend in Frankfurt mit dem Abflug nach Neuseeland über Singapur. Ankunft in Singapur am nächsten Nachmittag (Zeitverschiebung +7h).

2. Tag: Willkommen im Pazifik

Am Nachmittag erreichen Sie Singapur, die „Löwenstadt“ südlich von Malaysia. Singapur ist der kleinste Staat in Südostasien und viele ethnische und kulturelle Gruppen leben hier in Eintracht zusammen. Es erfolgt ein Transfer zum Hotel und wer möchte kann mit dem Reiseleiter einen ersten Stadtrundgang unternehmen.

3. Tag: Singapur

Genießen Sie die freie Zeit und nutzen Sie die vielfältigen Angebote der Stadt. Abends Flug von Singapur nach Auckland.

4. Tag: Auckland – Stadt der Segel

Willkommen in Neuseeland! Vom Flughafen geht es erst einmal kurz ins Hotel in Auckland.

Auckland – Neuseeland Studienreise

Von schmalen erloschenen Vulkankegeln umgeben, erhebt sich Tama-ki-makau-rau, die „Stadt der Liebhaber“, wie Sie die Urbevölkerung, die Maori bezeichnen, oder die „Stadt der Segel“, aufgrund der vielen Segelboote, die im Hafen liegen, genannt wird.

Einen ersten Eindruck der Stadt, des Landes und der hier lebenden Kulturen gewinnen Sie bei einer Stadtrundfahrt. Im Anschluss steht Ihnen der verbleibende Nachmittag zur freien Verfügung.

5. Tag: Kelly Tarlton's Underwater World & One Tree Hill

Einen einen Besuch der faszinierenden Unterwasserwelt lässt sich in Auckland kaum jemand entgehen. Ein langer Tunnel führt Sie Sie sich durch die Aqua-Welt, vorbei an Haien, Rochen und bunten Fischen.

Später erobern Sie dann den Vul-kankegel, den One Tree Hill. Neben einem tollen Blick über die Stadt können Sie die Stelle aufsuchen, an der einst der heilige Baum der Maori stand, bis ihn die ersten Einwanderer fällten. Ebenso, wie die Reste dieses Totarabaums erinnern auf diesem Vulkan alte Befestigungsgräben und Wälle an die Zeit der alten Kultur.

6. Tag: Waipoua Kauri Wald

Fahrt, früh morgens, gen Norden, nach Matakohe, wo Sie das berühmte Kauri- und Pioniermuseum besuchen, um über die ersten weißen Siedler und die Geschichte des Kauriholzeinschlags und der Kauriharzgewinnung informiert zu werden. Im Waipoua Forest, können Besucher dann so richtig die Größe der Kauri-Bäume wahrnehmen. Bis zu 60 m hohe Giganten bäumen sich vor einem auf, die bis zu 1500 Jahre alt werden können.

Mit einem Maori-Führer können Sie am Abend durch den Wald wandern und sich von den Legenden der Kauri-Bäume verzaubern lassen.

7. Tag: Begegnung mit den Maori

Heute geht es von Hokianga weiter nach Paihia. Hier haben Sie die Möglichkeit mir einem Maori-Kanu – dem sogenannten Waka – auf dem Waitangi-Fluss zu paddeln.

Abends lernen Sie dann mehr über die faszinierende Kultur der Maori; Sie besuchen den örtlichen Marae, einen Kultur- und Versammlungsplatz und nehmen an den Feiern teil. Dazu gehört auch „Hangi“, ein ein traditionelles Festessen.

8. Tag: 90 Meilen Strand – Cape Reinga

Die Eroberung der nordwestlichsten Spitze Neuseelands steht Ihnen bevor. Entlang des wohl längsten Strandes, dem 90 Meilen Strand, erreichen Sie das Kap Reinga. Reinga bedeutet in der Sprache der Maori „Unterwelt“. In diese Unterwelt sollen die Seelen bei Sonnenuntergang über den Steinabfall am berühmten und heiligen Pohutukawa-Baum eintauchen, um nach Hawaiki zurückzukehren. Der den Maori heilige Baum befindet sich in der Nähe eines Leuchtturmes, von dem aus Sie, aus 165 m Höhe über dem Meeresspiegel, einen Blick auf das Kap Maria van Diemen und bei guter Sicht auf die drei Königsinseln werfen können.

9. Tag: Waitangi und die Bay of Islands

In Kerikeri befindet sich das auch als Kerkeri Mission Building bekannte Kemp House. 1822 war jenes für den Missionar John Butler errichtet worden, der aber schon nach einem Jahr wieder abberufen wurde. Seit dieser Zeit bewohnt es die Familie Kemp. Gleich daneben steht das älteste Steinhaus Neuseelands. Beide Häuser sind durch Ihren Baustil auffällig, der nicht unbedingt der damaligen Zeit entspricht. Am Kemp House ist so der viktorianische Stil vertreten.

Nach Kerikeri besuchen Sie Waitangi, einen in der Geschichte der Maori wichtigen Ort. Hier schlossen 1840 die Engländer und Maori einen Vertrag, der heute noch von großer Bedeutung ist. Mit diesem Vertrag wurde zum einen die Annexion Neuseelands durch Frankreich verhindert, zum anderen wurde die Ausbeutung der Einheimischen durch die Weißen gestoppt.

Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Paihia, wo Sie Sie mit einem Boot durch die berühmte Bay of Island fahren. 140 kleine Inseln liegen in dieser Bucht. Danach haben Sie sowohl die Möglichkeit zu einem Strandbesuch, an einem der idyllischen Strände, als auch ein Besuch der bekannten Harura Wasserfälle sind von Pahia aus möglich.

10. Tag: Halbinsel Coromandel

Wie eine Zunge ragt die Halbinsel Coromandel Richtung Norden. Durch verschiedene Landschaftsarten, wie den wild zerklüfteten Bergen, den rauen und steilen Felsklippen und den bezaubernden, südseehaften Sandstränden gezeichnet, beeindruckt sie jeden, der diese Halbinsel einmal besucht.

In diesem grünen Paradies ist der Kiwi, das bekannteste Tier Neuseelands zu Hause. Mit etwas Glück kann man den Langschnabel entdecken.

Eine ganz besondere Attraktion dieser Halbinsel ist der von Quellen erwärmte Hot Water Beach. In einer Kuhle liegend genießen Sie das warme von unten her anschwemmende Wasser.

11. Tag: Fauchende Krater – blubbernde Schlammtümpel – die Geysire im Waimangu Tal

Waihi – Ein kleines niedliches Städtchen mit 4500 Einwohnern wurde einst zum beliebten Ort für Goldsucher. Heutzutage hat Waihi ein hohes Ansehen. Nicht nur, dass die Häuser aus der Zeit des Goldrausches Besucher nach Waihi locken, seit 1988 wird hier sogar wieder Gold geschöpft.

Ein Geysir – Neuseeland Studienreise

Südlich von Waihi liegt Rotorua. Roturua ist eine mit 55.000 Einwohnern recht kleine, aber dafür bekannte Stadt. Sie ist das Zentrum der Maori-Kultur. Neben der hautnahen Begegnung mit den Legenden und Traditionen jener Kultur, können Sie in Rotorua auch die Natur auf eine andere Art und Weise erleben.

In der Park-Anlage „Rainbow Springs“ nehmen Sie an einem Barbecue teil. Anschließend haben Sie bei einem Spaziergang die Gelegenheit die 200 Jahre alte Reptilien-Gattung „Tuatara“ – die Brückenechse zu sehen.

Auch ein Besuch in der Aufzuchtstation für Kiwis „Kiwi Encounter“, steht auf dem Programm. Hier werden Sie einiges über den eigenartigen Vogel erfahren.

12. Tag: Mythen und Legenden der Maori

Heute besichtigen wir Rotorua. Das Freilichtmuseum bietet einen Einblick in die tektonisch-vulkanische Aktivität auf Neuseeland, und wie sie die Kultur der Inselbewohner prägte. Eine originelle Ausstellung mit Video-Untermalung bringt Ihnen die Landschaft und einzigartige Kultur, die diese Region formten, näher.

Im Anschluss folgt ein Besuch des „Wai-O-Tapu Thermal Wonderlands“. Besonders bekannt ist es für seine kochenden Schlammtümpel, weiße Sinterterrassen, Geysire und brodelnden Seen; und es ist sicher das farbenprächtigste Thermalgebiet. Als Hauptattraktion gilt der Lady Knox Geysir, der jeden Morgen mit einer Höhe von bis zu 20 m ausbricht.

13. Tag: Lake Taupo – Tongariro Nationalpark

Aufbruch zum Taupo-See, den Sie nach einem Zwischenstopp am berühmten Huka Wasserfall, erreichen. Der Lake Taupo ist mit 616 km² der größte See Neuseelands und beheimatet seit dem Ende des 19. Jahrhunderts die seltenen kalifornischen Regenbogenforellen. Der Taupo-See wird vom größten Fluss und anderen kleinen Flüssen genährt und ist das Resultat eines Vulkanausbruchs, der schon einige tausend Jahre zurück liegt.

Ganz in der Nähe dieses Flusses liegt der Tongariro National Park, der durch die kennzeichnende Landschaft der drei aktiven Vulkane, Ruapehu (2797 m), Tongariro (1967 m) und Ngauruhoe (2291 m), und dessen Landschaft aus schwarzer Asche, brauner Staubwüste und von den einheimischen Buchen gesäumten Bergbächen, einfach jeden beeindruckt.

14. Tag: Wellington

Wellington – Neuseeland Studienreise

Mitten in einer wunderschönen Landschaft, direkt an der starken See, der berühmten Cook Strait, entdecken Sie das heutige Wellington oder auch „Windy City“ genannt. Der immer wiederkommende starke Westwind trug jener Stadt, die 1839 gründet wurde und die Nordinsel Neuseelands von der südlichen trennt, diesen Spitznamen ein. Nach einer Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Neuseelands, vorbei an schönen Gebäuden und Märkten fahren Sie zum Mount Victoria, von wo aus Sie einen herrlichen Ausblick haben. Von dort aus kann man das Bienenkorbähnliche Parlamentsgebäude, das im neoklassizistischen Stil gebaut wurde oder auch das Old Government Building von 1876 begutachten.

Der Nachmittag steht Ihnen dann zur freien Verfügung. So können Sie sich zwischen einem Besuch des National Museums Te Papa, einem Spaziergang durch den Botanischen Garten oder einem ruhigen Einkaufsbummel im Stadtzentrum entscheiden.

15. Tag: Picton – Nelson – Mount Richmond Forest Park

In der Früh des nächsten Tages setzen Sie mit einer Fähre von der nördlicheren zur südlicheren Insel Neuseelands, über die Cook Strait, über. In Picton, auf der anderen Seite angekommen, gewinnen Sie einen ersten Eindruck dieser Seite Neuseelands.

Picton liegt in einer Region, die für ihren Wein besonders bekannt ist. Aufgrund des guten Wetters kann jener hier gut gedeihen, wovon Sie sich bei einer Weinprobe selbst überzeugen können. Dies gilt auch für die Stadt Nelson, die ebenfalls berühmt guten Wein zu bieten hat, neben ihren wunderschönen Stränden – Nelson wird auch der Sonnenstaat Neuseelands genannt.

16. Tag: Abel Tasman National Park & die Golden Bay

Der Abel Tasman National Park wurde nach dem niederländischen Entdecker Abel Tasman, der ihn 1642 entdeckte, benannt. Hier befinden sich die zauberhaftesten Strände, an der so genannten Golden Bay, die für ein genüssliches Sonnenbad nur so geeignet sind, ebenso wie für eine Bootstour. Nicht zu vergessen ist die Schönheit der Höhlen im Abel Tasman National Park. So ist im Südwesten des National Parks die bekannteste Höhle zu finden, die 300 m tiefe Harwoods-Höhle.

17. Tag: Paparoa Forest Park – Westport

Heute begeben wir uns in Richtung Westküste. Während der Fahrt machen wir einen Zwischenstopp in Westport, wo sich die Gelegenheit eines Spaziergangs zu einer Seerobbenkolonie am Cape Foulwind bietet.

Parallel zur Küste verläuft zwischen Westport und Greymouth der bis zu 1500 m hohe Gebirgsgürtel der Paparoas. Den einzigen Zugang in diesen Nationalpark bieten die canyonartigen Schluchten. Nahe der beschaulichen Ortschaft Punakaiki finden sich die berühmten Kalkfelsen „Pancake Rocks“; bizarre Formen, die im Laufe der Zeit durch das Zusammenspiel von Wasser und Wind geformt wurden. Bei Flut schießt hier die Tasman-See zwischen den Felsen hervor.

Ihr Hotel für diese Nacht liegt am Meer.

18. Tag: Hari Hari & Ross – Franz Josef Glacier

An der Küste gelegen entdecken Sie auf dem Weg zum Franz-Josef Gletscher die kleinen, alten Goldgräber-Städte Hari Hari und Ross, die Sie durch ihre interessante Geschichte beeindruckt. Vom Goldrausch mitgerissen, fahren sie weiter zum Franz-Josef Gletscher.

In einem strahlenden Blau türmt sich vor Ihnen der Gletscher, ein gewaltiges Massiv aus Eis auf. Es ist der einzige Gletscher auf der Welt, an den die Besucher direkt herantreten können. Er reicht bis auf 300 m über dem Meeresspiegel und berührt sogar den Urwald.

19. Tag: Lake Moeraki – Mt. Aspiring National Park – Queenstown

Lake Wakatipu – Neuseeland Studienreise

An einem traumhaften Platz, im immergrünen Regenwald eingebettet liegt der Lake Moeraki. Das blaue Wasser lädt zu einem Spaziergang am See nur so ein, bevor sie dann, sich durch die Steinpyramide des Mount Aspiring National Parks begebend, nach Queenstown gelangen. Der Lageplatz, an dem sich die Stadt heute befindet, direkt am Lake Wakatipu, war einst von Schaffarmern und danach von Goldsuchern besiedelt worden. Gegenwärtig zählt sie mit 4000 Einwohnern zu einem touristischen Anlaufpunkt. Neben dem Wein des südlichsten Weinguts der ganzen Welt, den Sie hier genießen werden, werden Sie vom Boden per Gondel zum Bob's Peak abheben, um einen herrlichen Blick auf die gärtnerisch gestaltete Stadt zu werfen.

20. Tag: Queenstown – Te Anau

Nach einem freien Vormittag und dem Mittagessen folgt eine Fahrt nach Te Anau. Hier besuchen wir die Glühwürmchen-Höhle; jene scheint fast schon von sich aus zu leuchten, obwohl nur einige wenige Glühwürmchen durch die Lüfte schwirrend energievoll leuchten.

21. Tag: Milford Sound

Heute fahren wir in den Fjordland Nationalpark, den größten und unerschlossensten Nationalpark Neuseelands. Vierzehn Fjorde dringen im Westen wie überlange Meereszungen in die Urwälder der zerklüfteten Bergwelt vor und schneebedeckte Gipfel steigen über alpinen Grasmatten bis auf 2700 m an.

Auf der wohl schönsten Bergstrasse Neuseelands passieren die Mirror Lakes und den düsteren Homer Tunnel und begegnen bei einem Halt sogar Papageien und Keas. Nach etwa 2,5 Stunden Fahrt erreichen Sie dann das Wahrzeichen Neuseelands und das schönste Ende der Welt, den Milford Sound. Eine üppige Vegetation zeichnet sich vor dem spiegelnden Fjord ab und im Hintergrund ragt ein gewaltiger Berg aus der Erde. Schon tief beeindruckt starten Sie zu einer weiteren 100-minütigen Fahrt über den 16 km langen Tasman Fluss, vorbei an riesigen Wasserfällen, Robben- und Pinguinkolonien. An einigen Tagen begleiten hier sogar Delfine das Boot.

Nachmittag geht es nach Te Anau zurück.

22. Tag: Dunedin

Ein Bahnhof – Neuseeland Studienreise

Von dem unglaublichen Vegetationswechsel beeindruckt, erreichen Sie Dunedin. 1882 kündigte sich in Dunedin ein wirtschaftlicher Aufschwung an – das erste Kühlschiff mit Fleisch beladen, legte ab, 1863 gab es schon Gas beleuchtete Straßen und 1879 entstand nach dem Modell des kalifornischen Cable Cars die Cable Tramway für den Transport in die höher gelegenen Stadtteile. Heute lernen Sie diese Stadt bei einer Stadtrundfahrt kennen. Ein Wahrzeichen dieser Stadt, die Railway Station, sollte dabei nicht vergessen werden. Der Fußboden dieses im Renaissance Stil gebauten Bahnhofs ist mit 725 760 Mosaiksteinen, die lauter hübsche Bildmotive bilden, geschmückt. Dunedin ist die „schottische“ Hauptstadt Neuseelands und besitzt die steilste Straße der Welt. Betonplatten mussten für die Baldwin Street verwendet werden, da sonst der Asphalt ins Tal abgerutscht wäre. Ebenfalls bekannt ist die Stadt für Ihre Rhododendron und schönen Gärten.

Dunedin hat neben seinen geschichtlichen Werten, ebenso einen natürlichen. Auf der Insel Otago, die zu Dunedin gehört, ist eine Besonderheit zu verzeichnen: Pinguine sind hier beheimatet und zwar die sehr selten gewordenen Gelb-Augen Pinguine. Zum frühen Abend kommen zur Freude der Besucher noch die Königs-Albatrosse in ihrer Größe auf die Insel geflogen.

23. Tag: Catlin's Forest Park

Catlin's Forest weist faszinierende Wasserfälle und Flüsse auf. Der im Süden gelegene Park bietet Besuchern neben seiner unerschlossenen Schönheit menschenleere Küsten an. Viele Buchten und Höhlen sind zu erforschen und machen den Reiz aus.

Nachmittags Zeit zur freien Verfügung in Dunedin. Begeben Sie sich in den Botanischen Garten oder in die Einkaufsstraße, ganz wie Sie wollen.

24. Tag: Fahrt gen Nordwesten

Voll beladen mit neuen Eindrücken einer Stadt an der Ostküste, starten Sie eine Tour zum Mount Cook und dem Westland National Park. Vorbei an dem Lake Pukaki und dem Lake Tekapo.

25. Tag: Die Küste

Vormittags besuchen Sie eine neuseeländische Farm und genießen ein typisches Barbecue.

Küstenlandschaft – Neuseeland Studienreise

In der fast baumlosen Ebene liegt Christchurch, eine an englische Städte erinnernde Stadt, vor Ihnen. Heimatliche Bäume, wie Eichen und Weiden säumen die Straßenränder und hinterlassen bei Besuchern einen ganz speziellen Eindruck. Einen solchen gewinnen Sie bei der Stadtrundfahrt, bevor Sie sich dann selbstständig machen können. Zeit zur freien Verfügung.

26. Tag: Christchurch oder die Wale von Kaikoura

Freizeit, um Christchurch zu erobern oder an einem Tagesausflug nach Kaikoura, nördlich von Christchurch gelegen, teilzunehmen. Von Kaikoura aus können Sie mit dem Boot auf die offene See herausfahren, um die Riesen-Meeressäuger, die Wale zu beobachten.

Sollten Sie sich für Christchurch entscheiden, dann missen Sie es nicht, zum Nga Hau E Wha National Marae, dem Maori Versammlungsplatz zu gehen. Ebenso empfehlenswert sind der botanische Garten und die anglikanische und katholische Kirche.

27. Tag: Christchurch

Mittags Rückflug via Singapur nach Frankfurt

28. Tag: Ankunft Frankfurt

Ankunft in Frankfurt am frühen Morgen.

Wir hoffen, Sie haben die Reise genossen und wir dürfen Sie bald wieder auf einer unseren Reisen begrüßen.

Leistungen
Neuseeland Intensiv Studienreise

Unterwasserpanorama – Neuseeland Studienreise Im Reisepreis der Neuseeland Studienreise enthalten: Vorteile für Sie:
  • Deutscher Studienreiseleiter der BCT-Touristik
  • Kleine Gruppen
  • Die Preise enthalten alle Programme, Eintritte & Ausflüge vor Ort. Es fallen keine weiteren Kosten für Besichtigungen an.
Leistungen im Detail:
Flüge:
  • Hinflug Frankfurt – Singapur – Auckland
  • Rückflug Christchurch – Singapur – Frankfurt
  • Flughafensteuern BRD
  • Flughafengebühren
  • Sicherheitsgebühren Deutschland
  • Luftverkehrsabgabe BRD
  • Kerosinzuschläge (Jan. 2012)
Übernachtungen:
  • Übernachtungen mit Frühstück in guten Mittelklasse Hotels (3*/4*)
  • inkl. 18 Abend-/Mittagessen
  • 1 Übernachtung in Singapur
  • 2 Übernachtungen in Auckland
  • 1 Übernachtung in Hokianga
  • 3 Übernachtungen in Paihia
  • 1 Übernachtung auf Coromandel
  • 2 Übernachtungen in Rotorua
  • 1 Übernachtung im Tongariri-Nationalpark
  • 1 Übernachtung in Wellington
  • 2 Übernachtungen in Nelson
  • 1 Übernachtung in Punakaiki
  • 1 Übernachtung am Franz-Josef Gletscher
  • 1 Übernachtung in Queenstown
  • 2 Übernachtungen in Te Anau
  • 2 Übernachtungen in Dunedin
  • 1 Übernachtung in Mt. Cook
  • 2 Übernachtungen in Christchurch
Transfers:
  • Transfer mit Bus / Taxi
  • Überlandfahrten mit Reisebus
  • Fährüberfahrt Cook Street
Besondere Aktivitäten:
  • Neuseeländische Weinprobe
  • Milford Sound Bootstour
  • Fahrt zu den Maori in Kaitaia und Besuch der Community
Besichtigungen:
  • Underwater World Auckland
  • Antarctic Encounter
  • Kauri und Pioneer Museum
  • Wagner Museum
  • Wildlife Center
Nationalparks:
  • Abel Tasman Nationalpark
  • Fjordland Nationalpark
  • Mount Aspiring Nationalpark
  • Mount Cook Nationalpark
  • Paparoa Nationalpark
  • Tongariro Nationalpark
  • Westland Nationalpark
  • Catlin's Forest Park
Zusatzleistungen:
  • Auslandskrankenversicherung
  • Informationsmaterial
Zubringerflüge:
  • Inlandsflüge nach Frankfurt aus Deutschland: plus 175 Euro hin und zurück
  • Aus der Schweiz, Österreich, Luxemburg nach Frankfurt: plus 175 Euro hin und zurück
  • Rail & Fly-Zugfahrt nach Frankfurt: plus 59 Euro (alle Züge inkl. ICE)

Änderungen vorbehalten.

Termine & Preise
Neuseeland Studienreise: „Neuseeland Intensiv“

Termine 2016
Reise Nr. Reisedatum Dauer Flug Reisepreis Status
1664030 Sa, 20. Feb – Fr, 18. Mär 2016 28 T SQ 7198 Euro nicht mehr buchbar

Einzelzimmerzuschlag (falls gewünscht): 1550 €

Mindestteilnehmerzahl: 16 Pers.
Maximalteilnehmerzahl: 24 Pers.
Änderungen vorbehalten

Fluggesellschaft
SQ - Singapur Airlines (Flug von Deutschland via Singapur nach Auckland)
KE - korea Air (Flug von Deutschland via Seoul nach Auckland)
EK - Emirates (Flug von Deutschland via Dubai nach Auckland)

Anreise zum Flughafen
Es empfiehlt sich innerhalb Deutschlands eine Anreise mit dem Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn. Das Ticket kostet nur 59 Euro für Hin- und Rückfahrt und ist gültig für alle Züge (inkl. ICE).
Alternativ buchen wir Ihnen für Ihre Neuseeland Studienreise auch gerne Zubringerflüge nach Frankfurt (auch von Österreich oder der Schweiz aus). Die Kosten belaufen sich auf 175 Euro p.P. für beide Strecken.

Einreise ohne Visum
Für Neuseeland brauchen Touristen kein Visum. Sie brauchen einen Reisepass gültig bis mindestens sechs Monate nach Reiseende.
Für Singapur und / oder Fidschi ist ebenfalls kein Visum notwendig.

Gesundheit, Impfungen
Es sind keine Impfungen für Singapur, Neuseeland und Fidschi vorgeschrieben.

Versicherungen
Wohnsitz Deutschland: Die Auslandskrankenversicherung (ohne Selbstbehalt) ist ohne Altersbeschränkung im Reisepreis inklusive. Wir empfehlen eine Reiserücktrittskostenversicherung, die Sie mit der Anmeldung abschließen können. Kosten der Versicherungsprämie wie nachstehend:

Für Reisende mit Wohnsitz in Deutschland
Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung (ohne Selbstbeteiligung)
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.11.2016. Details & Versicherungsbedingungen auf www.sc-reiseschutz.de
2000 Euro64 €
3000 Euro90 €
4000 Euro115 €
5000 Euro160 €
6000 Euro210 €
7000 Euro245 €
8000 Euro280 €
9000 Euro315 €
Reiseversicherungen Deutschland Wohnsitz Österreich und weitere Länder der EU: Eine Auslandskrankenversicherung (mit Selbstbehalt) ist für Teilnehmer bis zum 64. Lebensjahr im Reisepreis inklusive. Für Teilnehmer ab 65 Jahren fällt leider ein Zuschlag von 40 Euro an. Wir empfehlen eine Reiserücktrittskostenversicherung (ohne Selbstbehalt), die Sie mit der Anmeldung abschließen können. Kosten der Versicherungsprämie wie nachstehend:
Für Reisende mit Wohnsitz in Österreich
Storno- und Reiseschutz (Reiserücktrittskosten und -abbruch, ohne Selbstbehalt
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.11.2016. Details & Versicherungsbedingungen auf www.tas-reiseschutz.de
1000 Euro41 €
2000 Euro73 €
3000 Euro108 €
4000 Euro144 €
5000 Euro180 €
6000 Euro220 €
7000 Euro250 €
8000 Euro290 €
Wohnsitz Schweiz und weltweit: Eine Auslandskrankenversicherung (mit Selbstbehalt) ist für Teilnehmer bis zum 64. Lebensjahr im Reisepreis inklusive. Für Teilnehmer ab 65 Jahren fällt leider ein Zuschlag von 40 Euro an. Wir empfehlen eine Reiserücktrittskostenversicherung, die Sie mit der Anmeldung abschließen können. Die angegebene Versicherung gilt für alle Reisen außer Kreuzfahrten. Kosten der Versicherungsprämie wie nachstehend:
Für Reisende mit Wohnsitz in der Schweiz
Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung (mit Selbstbeteiligung für alle Reisen ohne Kreuzfahrten)
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.11.2016. Details & Versicherungsbedingungen auf www.hmrv.de
1000 Euro42 Euro
2000 Euro63 Euro
3000 Euro109 Euro
4500 Euro139 Euro
5000 Euro179 Euro
7500 Euro259 Euro

Weitere Fragen
Für weitere Fragen können Sie uns gern anrufen unter der Nummer 02241/9 42 42 11 oder verwenden Sie unser Kontaktformular.